Das Bachelorstudium

Das Bachelorstudium der Biomedizin wird als Mono-Studienprogramm (180 ECTS) oder als Major- (150 ECTS) mit Minor-Studienprogramm (30 ECTS) angeboten. Beide Programme dauern mindestens 3 Jahre und umfassen das Grundstudium und das Fachstudium. Das Grundstudium (1.-4. Semester) beinhaltet die naturwissenschaftlichen Grundlagenfächer Chemie, Biochemie und Physik, Module der Biologie wie Zell- und Molekularbiologie und Genetik sowie Mathematik, Bioinformatik und Biostatistik. Weiterhin werden die medizinischen Grundlagenfächer Anatomie und Physiologie, die Fächer Evolution und Entwicklungsbiologie der Menschen, sowie eine Einführung in die Forschungsgebiete der Biomedizin angeboten. Die praktische Ausbildung vermittelt die Grundprinzipien der experimentell wissenschaftlichen Arbeitsweise. Das Fachstudium (5.-6. Semester) bietet eine Vertiefung in die physiologischen Funktionen und molekularen Mechanismen des menschlichen Körpers sowie in die Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen. In Praxismodulen werden biomedizinische Forschungsmethoden in zahlreichen Bereichen (u.a. Stoffwechselmedizin, Onkologie, Neurobiologie, Immunologie, Pharmakologie, etc.) gelernt.

Die Unterrichtssprache im Grundstudium ist überwiegend Deutsch, im Fachstudium in der Regel Englisch.

Grundsätzlich kann das Studium im Herbst- oder im Frühlingssemester begonnen werden. Ein Beginn im Frühlingssemester wird jedoch nicht empfohlen, da einige Module im Frühlingssemester auf den Inhalten der Module im Herbstsemester aufbauen.

Das Studium kann im Grundstudium sehr gut, im Fachstudium bedingt auch als Teilzeitstudium absolviert werden. Nähere Informationen hier: Link

 

Für alle Fragen rund um das Studium wenden Sie sich bitte an die Studienberatung Bachelor Biomedizin.

 

Dr. Sabine Jacob

Studienkoordination BSc Biomedizin